12 Worte - Fragen und Antworten zu Spiritualität, Lebenssinn

Wahrheiten, die auf dem Weg nicht verborgen bleiben ...


So einfach!






Du bist der Träumer, nicht der Traum!




Der Tod existiert nicht.




Die Liebe begrenzt nicht. Was begrenzt, kann nicht Liebe sein.




Die bloße Gegenwart einer verwirrten Wahrnehmung blockiert die Erkenntnis.




Vergebung ist die Befreiung von der Zeit.




Die Idee der Schuld hält Dich im Leid gefangen.




Die Sünde generiert den Tod. Sünde ist Illusion.




Ein liebender Schöpfer lässt kein Leid zu.




Es gibt keine Sünden. Nur Irrtümer. Irrtümer können berichtigt werden.




Verwirrung ist nicht begrenzt. Wenn sie auftritt ist sie vollkommen. Und ihre Gegenwart versteckt ihre Gegenwart.




Das System versucht mit Angst und Schuld zu beweisen, dass es wirklich ist.




Die Wahrheit kann nicht wahrgenommen werden. Nur erkannt.




Diese Welt der Illusion beruht auf dem Schuldgedanken.




Liebe ist die Quelle.




Die Idee des Todes verleugnet die Liebe.




Die Idee der Sünde beschränkt Dich auf Zeit und Ort.




Die Liebe ist ein in sich offenes System.




Gott vergibt nicht. Weil er nie geurteilt hat.




Angst verurteilt. Liebe vergibt.




Es heißt einfach, sich in vollkommen synchroner Weise auf den Pulsschlag der Liebe einzustimmen, einzulassen auf den Herzschlag der Schöpfung. .




Du bist eine Ausdehnung der Liebe. Verhalte dich auch so.




Es gilt, nicht zu projizieren, sondern auszudehnen.




Den anderen sehen als Ganzes, als Teil Gottes, als Teil meines Selbst, der ich Gottessohn bin, Teil Gottes, mit den anderen und Gott zusammen, ganzes Eins.




Es gilt, fürwahr, das ganze Denksystem zu ändern.




Ursache ist ein Begriff, der nur dem Schöpfer gebührt. Seine Wirkung sind die Menschen.




Der 'Konflikt' ist einer zwischen Liebe und Angst. Niemand, der in Angst lebt, ist wirklich lebendig.




Die Entscheidung über dich und dein Leben wird in der Liebe getroffen.




Das Gesetz der Wahrnehmung ist, dass das was gesehen wird, dem Geisteszustand des Wahrnehmenden entspricht.




Das Gesetz der Teilung ist das Gesetz der Schuld.




Du kannst das Nichts vervielfältigen. Ausdehnen kannst du es nicht. Dann funktioniert nur mit der Liebe.




Angst verurteilt. Liebe vergibt.




DU bist die Bedeutung des Schöpfers.




Es ist so einfach: Die ganze Scheiße durch Liebe ersetzen.




Der Angriff muss durch die Vergebung ersetzt werden, damit die Gedanken des Todes durch die Gedanken des Lebens ersetzt werden.




Die Liebe hegt keinen Groll. Jene, die Groll hegen werden die Schöpfung genau so nach sich selbst definieren. Sie werden Schuld empfinden. Diejenigen die vergeben, finden Frieden.




Auf dem Weg zur Liebe ist kein Schritt zurück möglich. .




In der Bibel heißt es: 'und Adam fiel in einen tiefen Schlaf.' Nirgends aber steht, er sei wieder aufgewacht.




Der Sinn des Lebens ist, als Teil der Liebe, die Liebe auszudehnen.




Es ist unmöglich jemanden anders anzugreifen als sich selbst.




Werden böse Träume nicht geteilt, werden sie als bedeutungslos wahrgenommen.




Du bist nicht der Traum, den du gemacht hast!




Das Universum ist die Liebe. Wir leben darin. Sind Teil.




DU bist der Frieden!





Read more Zu einer Hörprobe Ein APPELL

Aktuelle Infos

No-war.info ist eine internationale Seite mit intressanten Beiträgen zum Frieden. Abgefasst in 7 Sprachen.

Themeninfo.info

bietet aktuelle Themenzusammenfassungen zum Zeitgeschehen.

  • Umfangreich (bis zu 300 Seiten)
  • Nahezu gratis
  • Neutral

Schreibt uns! Hier gehts zu einem Kontaktformular!

gratis-besucherzaehler.de